Reise

Alltag Stopp – Abenteuer Start!

Alltag Stopp - Abenteuer Start!

Wie lange haben wir auf diesen Augenblick hingearbeitet! Und am Ende ging es alles doch so schnell!

Jobs gekündigt! Wohnung gekündigt! Alles Hab und Gut bei den (Schwieger-)Eltern untergestellt.

Und dann war er da, der Tag, an dem wir Deutschland auf zunächst unbestimmte Zeit verlassen sollten!

Gerade hatte es das erste mal in diesem Winter geschneit und es wurde langsam kalt im guten alten Deutschland – wir hatten allerdings Lust auf Sonne!

Unser Plan: nach Brasilien (Marinas Heimat) zu fliegen einen Bulli kaufen und zum Camper umzubauen. Dann einfach der Nase nach – bleiben wo es uns gefällt, weiter ziehen wenn uns ein Ort nicht reizt. Eigentlich ist Teil unserer Einstellung Flüge zu vermeiden – eine Schiffsüberfahrt nach Brasilien konnten wir uns aber dann doch nicht vorstellen.

Dafür hatten wir natürlich schon recherchiert, was wir aus Deutschland mitnehmen sollten und was wir vor Ort kaufen konnten. Erstaunlicherweise gab es einiges was in Deutschland billiger war.

Dementsprechend hatten wir reichlich Gepäck dabei auf dem Weg zum Flughafen.

Wir hatten bereits vor mehreren Monaten ein günstiges Flugticket geschossen. Der Flug ging von Straßburg (Frankreich) mit Zwischenstopps in Casablanca (Marokko) und Rio de Janeiro (Brasilien) nach Belo Horizonte (Brasilien), unserem vorläufigen Ziel.

Eigentlich sollten jeweils 2 Stunden Umstiegszeit dazwischen liegen. Zu unserem Pech wurden die Flugzeiten des zweiten Flugs geändert, sodass wir am Ende jeweils eine Übernachtung an den Zwischenstopps einplanen mussten. Trotzdem blieb leider keine Zeit Casablanca oder Rio de Janeiro zu besichtigen was sehr schade war.

Als wir unser Gepäck in Rio für den nationalen Weiterflug abholten waren wir sehr erleichtert dass alles vollständig und unversehrt angekommen war.

In Belo Horizonte angekommen holte uns Marinas Bruder vom Flughafen ab und wir konnten uns ausruhen!

Das Wiedersehen mit Freunden und Familie war sehr herzlich.

Dass es bewölkt war fanden wir zwar schade – da sich unsere Haut (insbesondere die von Matthias) aber erst an die Sonne gewöhnen musste war es am Ende vielleicht besser so. Die 25°C waren nach Schnee und Eis in Deutschland aber eine Wohltat.

Jetzt heißt es erst einmal von der Reise ausruhen!

Ab morgen werden wir unsere mobile Wohnung für die nächste Zeit suchen – wünscht uns Erfolg damit wir bald einen guten Bulli finden!

2 Gedanken zu „Alltag Stopp – Abenteuer Start!

  1. Hallo ihr beiden, das klingt ja spannend. Schön, dass Ihr jetzt euern Bulli gefunden habt. Ein aktuelles Foto kann ich gerade nicht finden.
    Liebe Grüße von Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.